Velotour weit weg vom Strassenverkehr


Muggia - Slowenien - Istrien - Piran (Slowenien), 8 Tage/7 Nächte

Diese Tour führt der ehemaligen Eisenbahnroute Parenzana entlang, welche von 1902-1935 in Betrieb war. Es erlaubt uns diesen Teil Istriens auf angenehme Art und Weise und auf sicheren Wegen zu entdecken, weit weg vom Strassenverkehr. Wir starten an der italienischen Küste, fahren von dort nach Slowenien und dann weiter ins Hinterland Istriens. Am Ende kehren wir zurück zum Adriatischen Meer auf der kroatischen Seite.

Wir treffen uns in Muggia, in der Nähe von Trieste. Die Architektur in diesem hübschen, gut erhaltenen Städtchen zeugt immer noch von der Venezianischen und Österreich-Ungarischen Vergangenheit. An diesem Tag wird während eines «Gruppenbriefings» die
Woche besprochen. Übernachtung in Muggia.

Von Muggia in Italien fahren wir in Richtung Slowenien. Entlang der slowenischen Küste fahren wir vorbei an Koper und Izola und
erreichen danach das pittoreske Städtchen Piran, eine Perle der gotisch-venezianischen Architektur.

Wir fahren an den beeindruckenden Salinen von Secovlje vorbei. Die Salzgewinnung findet hier seit dem 13. Jahrhundert statt und
wird immer noch auf traditionelle Art und Weise durchgeführt. Dieses Gebiet und Schwemmland ist vor allem auch für die Wasservögel ein wichtiger Lebensraum. Wir verabschieden uns jetzt ein wenig vom Meer und fahren ins Hinterland Istriens. Wir überqueren die kroatische Grenze und langsam beginnt sich die Landschaft zu verändern. Unser heutiges Ziel ist Groznjan. Sie ist auch die Stadt der Künstler, umgeben von grünen Hügeln, ein Muss für jeden Istrien-Besucher. Die gut erhaltenen, alten Kirchen, prähistorische Funde, alte Burgen zeugen von ihrer interessanten Geschichte. Wie immer beenden wir den Abend mit einem köstlichen Abendessen.

Heute bleiben wir im Innenland Istriens und entdecken deren weiteren Schätze. Der Höhepunkt des heutigen Tages ist Motovun, eine kleine Stadt, welche für Ihre Schönheit, aber auch für ihre zahlreichen Veranstaltungen, u.a. auch das Filmfestival, bekannt ist. Angesichts ihres mittelalterlichen Aussehens und dem angenehmen Klima ist Motovun ein starker Anziehungspunkt von Besuchern geworden. Sie freuen sich an den mittelalterlich, anmutenden Strassen und den herrlichen Aussichten. Das Abendessen nehmen wir in Motovun ein, wo wir auch übernachten werden.

Heute gehen wir zurück zum Meer und fahren in angenehmen Tempo Richtung Porec, ein typischer Touristenort an der istrischen Küste
und bekannt für die eindrückliche Euphrasius-Basilika.

Heute geht es zurück in Richtung Slowenien, aber zuerst übernachten wir noch in Umag. Einem kleinen, anmutenden Städtchen mit vielen
schmalen, verwinkelten Gassen um die barocke Kirche Maria Himmelfahrt.

Wir folgen der kroatischen Küste bis wir uns wieder Portoroz und Piran nähern. Die Route ist nicht die gleiche, welche wir am Anfang
genommen haben.

Heute erwartet uns der Van, welcher uns wieder zurück zum Ausgangspunkt, Trieste, bringt. Oder aber Sie verlängern Ihre Ferien in Slowenien/Kroatien.

7 Übernachtungen in 3/4-Stern Hotels oder Guesthouses, inkl. Halbpension (Frühstück und Abendessen)

 

Die Tour lässt sich auch mit einem eigenen privaten Guide unternehmen. Preis auf Anfrage. Auch ist es möglich diese Tour «selfguided
» durchzuführen. Wir kümmern uns in dem Fall um die Reservation der Unterkünfte und den Gepäcktransport. Auch das
Kartenmaterial, GPS, Dokumentation und die Fahrräder werden zur Verfügung gestellt. Preis auf Anfrage.

Im Preis inbegriffen:
7 Übernachtungen in 3/4-Stern Hotels oder Guesthouses, inkl. Halbpension (Frühstück und Abendessen), täglicher Gepäcktransport von Hotel zu Hotel, Transfer von Piran nach Muggia, Karte, Dokumentation, Hotline Nummer (Support), Helm, GPS-Gerät (bei self guided tour), geführte Tour mit englischsprechendem Guide

Nicht inbegriffen:
Fahrradtasche CHF 81.-, Mountainbike CHF 210.-, E-Bike CHF 295.-.

Velotour weit weg vom Strassenverkehr

Map route image

Melden Sie sich an um unseren Newsletter